Tipps

Tipps als Download.pdf (98 kb)

Halswickel

Anwendung bei Halsschmerzen.
Hierbei sollte der Körper gut durchwärmt sein.
Bei Frösteln und kalten Füßen sollte eher ein
warmes, ansteigendes Fußbad erfolgen.

Für den Halswickel benötigen sie ein Leinentuch (z.B. Geschirrtuch), welches Sie in kaltes Wasser tauchen. Anschließend auf eine Breite von 10 cm falten.
Nach dem Auswringen wird dieses Tuch um den Hals gelegt. Als nächstes wickeln Sie ein Handtuch und einen Wollschal darüber.

Der Wickel sollte eine halbe Stunde liegen bleiben, dann den Hals abschließend mit kaltem Wasser abwaschen und dann ein wärmendes Tuch umbinden.